• HTHA0103

Mein erster Triathlon auf der Volksdistanz

von Torben Frohns

Anfang der Saison hatte ich mir vorgenommen an zwei Triathlons teilzunehmen. Der eine war schon im Urlaub (der Cross-triathlon mit MTB) und der zweiter war jetzt, der Maschsee Triathlon in Hannover.

Um 5.30Uhr klingelte der Wecker, weil ich in ersten Startwelle um 9.00 Uhr schon dran war, also ging es früh nach Hannover um die Startunterlagen abzuholen und das Rennrad pünktlich in der vorgeschrieben Zeit einzuchecken in der Wechselzone. Ich hatte in der Wechselzone einen sehr guten Randplatz zugeteilt bekommen bei den Massen an Startern. Bei der Wettkampfbesprechung erfuhren wir dann, dass der Maschsee 19,1 Grad hat und somit Neoprenanzüge erlaubt sind. Dieses hat mich sehr gefreut und ich zog den „Neo“ sofort an um pünktlich am Start zum Einchecken zu sein.
Der Maschsee ist ja ein künstlicher See, der nicht tief ist und daher war beim Schwimmen es nicht so angenehm an den Füßen alles voller Pflanzen kram, aber ich bin gut die 500m geschwommen. Dann ging es über blauen Teppich ein langes Stück herausgelaufen aus dem Strandbad zum Parkplatz in die Wechselzone. Top war es, das alles mit Teppich ausgelegt war! Weiter auf die Radstrecke die über 20km ( 2 Runden ) zu fahren war und ziemlich kurvig zum Schützenplatz führte und wieder retour. Danach musste ich noch 5km am Maschsee Ostufer lang laufen. Beim Laufen konnte ich noch ein paar Plätze gut machen da es besser ging als ich dachte.
Fazit: Es war ein top Wettkampf, für das erste Mal auf dieser Distanz und nach langen Jahren Triathlon Pause. Es war eine große Veranstaltung und alleine auf meiner Volksdistanz sind 455 männliche Athleten ins Ziel gekommen, davon Platz 58 hätte ich nicht mit gerechnet.

Ergebnis in der Altersklasse: 6.Platz

Ergebnis in der Gesamtwertung: 58.Platz

Gallerie zum Rennbericht:

  • HTHA0103
  • HTHD0296
  • HTHN0212

Folge uns auf Facebook

Zum Anfang